Empfang Meister Saison 2017/18 im Rathaus Riedlingen am 02.08.2018

Am Donnerstag 02.08.2018 wurden im Rathaus Riedlingen die Meister Fussball in der Saison 2017/18 im Rathaus Riedlingen von Bürgermeister Schafft empfangen.

Neue Übungsleiterin C Jana Miehle

Wir gratulieren unserer Neuen Übungsleiterin C

Jana Miehle zu Ihrer bestandenen Prüfung als Übungsleiterin C
die sie mit Erfolg beim DOSB abgelegt hat.

Jana betreut schwerpunktmäßig den Bereich Eltern-Kind-Turnen und
Kleinkinderturnen.

Bilder Hochwasser Sportplatz Daugendorf vom 24.01.2018

Hier seht Ihr die Bilder vom Hochwasser 24.01.2018

 

 

Max Widmer hat Trainer-Lizenz C erlangt

Max Widmer - Trainer C-Lizenz

Wir gratulieren

Max Widmer zur erfolgreichen Prüfung der Trainer Lizenz C des DFB.
(am 20.02.2017)

Max Widmer hat zu Beginn der Saison Saison 2016/17 das Traineramt der

A-Junioren der JSG Riedlingen (SV Daugendorf, FV Neufra u. TSV Riedlingen)

übernommen. Zuvor hat er erfolgreich die C-Junioren der JSG trainiert und

mit Thomas Ruppert im Frühjahr 2016 bis Saisonende die erste Mannschaft des SV Daugendorf trainiert.

Walter Bek und Paul Spies mit DFB Ehrenamtspreis 2016 geehrt

Am Montag 28.11.2016 erhielten Walter Bek und Paul Spies für ihre jahrzentelange Tätigkeit beim SV Daugendorf den DFB Ehrenamtspreis 2016 im WFV Bezirk Donau.

Die Ehrung erfolgte durch den WFV Bezirk Donau im Michel-Buck-Saal der Sparkasse Ehingen im Rahmen einer Feierstunde durch Herrn Jürgen Amendinger - Vorsitzender des WFV Bezirks Donau -, Thomas Halder - Mitglied WFV Vorstand - und Edith Schweitzer - Frauenreferentin des WFV Bezirk Donau.

In der Laudatio hieß es:
Walter Bek (SV Daugendorf) ist ein Urgestein des Vereins. Seine aktive Karriere beendete er 1973, war von 1996 bis 2006 Jugendtrainer, Gerätewart (1975 bis 2016) und dabei für die Wartung und Pflege zuständig. Durch sein außerordentliches handwerkliches Geschick habe er so manche Maschine selbst gebaut, so die Begründung. 2005 wurde er aufgrund seiner großen Verdienste zum Ehrenmitglied ernannt.

Paul Spies (SV Daugendorf) ist seit 36 Jahren im Verein. Er begann als Platzwart und erfüllte diese Tätigkeit auch nach seinem Umzug nach Altheim. Die Sportplätze des Vereins seien in allerbestem Zustand, das werde von den Gästemannschaften immer wieder bestätigt. Dabei kämpft der SVD alljährlich damit, dass die Donau über die Ufer tritt. Das mache spezielle Arifizier- und Besandungen erforderlich, um die Drainage wieder herzustellen.
Spies helfe auch den Nachbarvereinen bei der Platzregeneration, da der SVD über die nötigen Geräte verfüge.


Wir freuen uns sehr, dass zwei Urgesteine des SV Daugendorf wie Walter Bek als Gerätewart und Paul Spies (Jonny)als Platzwart für ihre jahrzentelange Tätigkeit im "Verborgenen" in diesem feierlichen Rahmen geehrt wurden und gratulieren nochmals ganz herzlich.

 

 

DFB Ehrenamtspreis 2016 im WFV Bezirk Donau
Ehrungsbild Gruppe mit Walter Bek und Paul Spies|
Bild aller Geehrten|
Zeitungsbericht von der Veranstaltung

Herzlicher Dank allen Beteiligten der Metzelsuppe 2016

Danksagung für 15 Jahre Metzelsuppe

B-Junioren Meister Leistungsstaffel 2015-16 - Wiederaufstieg in Bezirksstaffel

B-Junioren JSG Riedlingen Meister 2015-16
H.R.v.L: Richard Kern, Sergej Jäger, Tobias Lenz, Dominik Harry, Lukas Rentner, Nils Crahay | v.R.v.L: Staffelleiter Thomas Preuss, Tom Knollmajer, Simon Ströbele, Niklas Wall, Marcel Hölz, Lorenz Bauschatz, Robin Kuchelmeister, Sascha Makagonov, Eduard Kinast, Artur Meier, Nico Strang, Trainer Rolf Knollmajer | Es fehlt: Julian Müller-Eckhardt

Meister 2016 - Leistungsstaffel Bezirk Donau

B-Junioren der JSG Riedlingen steigen wieder in die Bezirksstaffel auf!!

Die B-Junioren der JSG Riedlingen - mit dem FV Neufra/Do., TSV Riedlingen und dem SV Daugendorf steigen nach dem Abstieg im Winter wieder in die Bezirksstaffel auf. Somit spielen alle JSG-Mannschaften von den C- bis A-Junioren wieder in der Bezirksstaffel Donau.
Nach der Vorrunde stiegen die B-Junioren mit einem drittletzten Platz in die Leistungsstaffel ab. Für die Rückrunde übernahm Rolf Knollmajer die B-Junioren. Mit gutem Trainingsbesuch, spannenden und engen Spielen, erreichten die JSG-Jungs mit Ihrem Trainer am vorletzten Spieltag den Wiederaufstieg in die Bezirksstaffel.
Am letzten Spieltag am 26. Juni 2016 wurden die B-Junioren nach einem 10:0 Auswärtssieg beim SV Herbertingen zugleich Meister in der Leistungsstaffel! Nach dem Spiel konnte der Staffelleiter Thomas Preuss dem JSG-Kapitän Niklas Wall den Meisterwimpel überreichen. Danach wurden den strahlenden Sieger Meisterschafts-Shirts ausgeteilt und anschl. der Erfolg ausgiebig gefeiert.

Bericht von der Jahreshauptversammlung des SV Daugendorf am 28.02.2015

Max Widmer übernimmt das Amt des Spielleiters - Viele Ehrungen

Die Hauptversammlung des SV Daugendorf war dieses Jahr geprägt von den Wahlen, Anpassung der Vereinssatzung und einer großen Zahl an Ehrungen.

Bei der diesjährigen Hauptversammlung des SV Daugendorf im Vereinslokal Stern konnte der Vereinsvorsitzende Stefan Schmid neben zahlreichen Mitgliedern die Ortsvorsteher von Grüningen - Ulrike Weber, von Daugendorf - Armin Lenz sowie die Stadträte Franz-Martin Fiesel und Albert Knab aus Bechingen, den Ehrenvorsitzenden Hubert Litzbarski, sowie weitere Ehrenmitglieder und Funktionäre begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem Bezirksvorsitzenden Donau des Württembergischen Fußballverbands Herr Jürgen Amendinger und dem stellvertretendem Vorsitzenden des Sportkreises Biberach Herr Rolf Preißing.
Nach der Begrüßung wurde in der Totenehrung den verstorbenen Mitgliedern im Jahr 2014 und aus aktuellem Anlass dem Gründungs- und Ehrenmitglied Julius Koch gedacht.
Schriftführer Gerhard Fischer gab einen Überblick über die Veranstaltungen, Sitzungen und Anlässe des Jahres 2014. Hier waren besonders das 60-jährige Vereinsjubiläum mit Ausrichtung des Stadtpokals der Stadt Riedlingen, der Ehrungsabend Anfang November und die Metzelsuppe zu bemerken.
Die weiteren Berichte wurden von Uschi Hebeisen für den Freizeitsport, Armin Bauschatz und Max Widmer für den Jugendbereich sowie Christoph Kappeler für die Aktiven vorgestellt. Diese Berichte stellten die vielfältigen Bereiche sehr gut dar.
Der Kassenbericht wurde durch Armin Lenz präsentiert und zeigte dass das Jahr 2014 auch finanziell gut abgelaufen war. Im Anschluß stellten auch die Kassenprüfer Karl Knab und Dietmar Schaible fest, dass die Kasse vorbildlich geführt wurde und es nichts zu beanstanden gibt.
Nach diesen Berichten wurde durch den stellvertretenden Ortsvorsteher und Gemeinderat Franz Fiesel der Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft gestellt. Diese wurde durch die Versammlung auch einstimmig ohne Enthaltung gewährt.
Bei den anstehenden Wahlen wurden folgende Personen gewählt bzw. bestätigt.
1. Vorsitzender: Stefan Schmid
Kassierer: Armin Lenz

Ausschuss:
Bau- und Liegenschaftsverwalter: Harald Buck
Mitgliederverwaltung: Carsten Fuchsloch
Festwart: Armin Birkler
Neu gewählt: Spielleiter: Max Widmer
Kassenprüfer: Karl Knab und Dietmar Schaible
Ehrenamtsbeauftragte: Elke Walz
Alle gewählten Personen traten wieder zur Wahl an und wurden von der Versammlung einstimmig bei eigener Enthaltung wiedergewählt.
Bestätigt wurden:
Jugendleiter: Armin Bauschatz
Vertreterin für Freizeit- und Gesundheitssport: Margit Traber
Beauftragter für Platzordnung und Platzkassier: Holger Sonnenmoser Schiedsrichterbeauftragter: Jürgen Ruider

Nachdem keine Anträge zur Hauptversammlung gestellt wurden, konnte zum Punkt Satzungsänderung und Datenschutzordnung übergegangen werden.
Die Änderung der Satzung war notwendig geworden, durch den Umzug des Vereinsregisters vom Amtsgericht Riedlingen nach Ulm. Auch wurden diverse Punkte aktualisiert und ergänzt. Ebenso wurde die Datenschutzordnung als Teil der Vereinssatzung vorgestellt.
Die Versammlung verabschiedete die Änderung der Vereinsatzung sowie die Datenschutzordnung einstimmig.
Im Anschluß standen die Ehrungen von verdienten Mitgliedern an. Hierbei konnten durch den WFV Bezirksvorsitzenden Jürgen Amendinger folgende Personen ausgezeichnet werden:

WFV Verbandsehrennadel in Silber:
Stefan Schmid, Armin Lenz, Walter Bek und Paul Spies.
WFV Verbandsehrennadel in Bronze: Manfred Hebeisen
WFV Ehrenbrief: Holger Sonnenmoser
WFV Jugendleiter Ehrennadel in Silber: Bernhard Schmid
WFV Jugendleiter Ehrennadel in Bronze: Max Widmer, Armin Bauschatz und Harald Buck.
Diese Auszeichnungen wurden durch den 1. Vorsitzenden Stefan Schmid im Auftrag der WFV Jugendleitung überreicht.
Durch den 2. Vorsitzenden des Sportkreis Biberach, Herr Rolf Preising wurden die WLSB/ WSJ Auszeichnungen überreicht:
WLSB Ehrennadel in Silber: Harald Buck, Uschi Hebeisen, Margit Traber
WLSB Ehrennadel in Bronze: Armin Birkler
WSJ Ehrennadel in Silber: Elke Schmid und Beate Widmer
Die Vereinsehrungen wurden durch Stefan Schmid überreicht. Vereinsehrennadel in Silber (für 15 Jahre im Amt): Elke Schmid und Beate Widmer
Vereinsehrenadeln in Bronze erhielten für 25 Jahre Mitgliedschaft:
Florian Fuchsloch, Matthias Fuchsloch und Matthias Holstein
Für 10 Jahre Aktive Spieler: Lukas Borst, Tobias Butscher, Felix Fritschle und Marco Mazzola
Für 10 Jahre im Amt: Elke Walz

Im Anschluß an die Ehrungen konnten Wolfgang Walz, der seit 1971 Mitglied im Verein ist und der seit 1995 verschiedene Funktionen im Ausschuss übernommen hat (u.a. 8 Jahre Kassier und 10 Jahre Mitgliedverwalter) sowie Simon Fisel, Mitglied seit 1994, aktiver Spieler von 2004 - 2012, Spielführer der 2. Mannschaft bis 2012, Mitglied im Ausschuss seit 2010, verabschiedet werden.
Beide haben sich in Ihrer Zeit trotz beruflicher Belastung gegenüber dem Verein sehr verdient gemacht. Ihnen gilt besonderer Dank für Ihre Bereitschaft und Leistung im Verein.
Anschließend gab Stefan Schmid noch einen kurzen Ausblick auf das Jahr 2015 und informierte dass der Verein einen neuen Mäher für die Rasenpflege anschaffen werde.
Zum Abschluss bedankte sich Stefan Schmid bei der Stadt Riedlingen und Ortsverwaltungen für die Vereinsförderung, den anwesenden Ortsvorstehern, Stadträte, und Ehrenmitgliedern.
Besonderer Dank erhielten Jürgen Amendinger (Bezirksvorsitzender Donau des WFV) und Rolf Preising (Stellvertr. Vorsitzender Sportkreis Biberach) für die Ehrung der ausgezeichneten Mitglieder.
Er dankte der Familie Schaible für die Überlassung der Wirtschaft, für die Zubereitung des Vespers und die Bewirtung.

Aktualisiert: 22.03.2015

SV Daugendorf ehrt verdiente Mitglieder

SV Daugendorf ehrt verdiente Mitglieder
V.L.n.R.: Markus Münst, Armin Münst, Wolfgang Hepp, Frank Ebe, Simon Hebeisen, Heiko Königshoven, Armin Lenz, Jürgen Amendinger, Stefan Schmid. (Es fehlen: Steffen Ebe, Thomas Fisel)
SV Daugendorf ehrt verdiente Mitglieder
V.L.n.R.: Franz Hirschle, Armin Bauschatz, Willi Blatter, Jonnie Spies, Jochen Grodotzki, Rolf Knolmajer, Manfred Hebeisen, Walter Bek, Max Widmer, Stefan Schmid. (Es fehlen: Markus Ott, Bernhard Schmid, Robert Schmid)
SV Daugendorf ehrt verdiente Mitglieder
V.L.n.R.: Elke Schmid, Elke Walz, Uschi Hebeisen, Beate Widmer, Hanne Kraus, Stefan Schmid.
SV Daugendorf ehrt verdiente Mitglieder
V.L.n.R.: Margit Traber, Bruno Rueß, Wolfgang Walz, Harald Buck, Karl Knab, Dietmar Schaible, Vefa Münst, Leo Rueß, Tobias Münst, Jürgen Ruider, Armin Birkler, Gerhard Fischer, Jürgen Amendinger, Stefan Schmid
SV Daugendorf ehrt verdiente Mitglieder
V.L.n.R.: Dieter Holstein, Josef Ott, Walter Bek, Paul Spies, Hubert Litzbarski, Siegfried Kaleck, Gerhard Spinner, Willi Göttle, Engelbert Butscher, Julius Koch, Stefan Schmid. (Es fehlen: Paul Miehle, Josef Kappeler, Edwin Stöhr, Helmut Butscher)

SV Daugendorf ehrt verdiente Mitglieder am Ehrungsabend
Armin Lenz erhält die Goldene Spielerehrennadel

Zum Abschluss seines Jubiläumjahres - 60 Jahre SV Daugendorf - lud der SV Daugendorf seine Mitglieder zu einem Ehrungsabend ins Bürgerhaus nach Zell ein. In diesem Rahmen wurden verdiente Mitglieder die sich überdurchschnittlich im Verein verdient gemacht haben geehrt.
Die Ehrungen wurden durch den 1. Bürgermeistervertreter Manfred Birkle in Vertretung von Bürgermeister Marcus Schafft, von Frau Hanne Kraus - Vizepräsidentin des Turngau Oberschwaben/ Schwäbischer Turnerbund, Herrn Franz Hirschle vom Sportkreis Biberach für den WLSB (Württembergischer Landessportbund) und WSJ (Württembergische Sport Jugend); Herrn Jürgen Amendinger - Bezirksvorsitzender des Bezirks Donau für den WFV (Württembergischer Fußball Verband) vorgenommen.
Begrüßen konnte Stefan Schmid im Bürgerhaus auch die Ortsvorsteherin von Grüningen Ulrike Weber, Herrn OV Stefan Hörmann aus Zwiefaltendorf, Mattias Rettich für Zell-Bechingen, Armin Lenz für Daugendorf sowie die Mitglieder der Ortschaftsräte, Herrn Bürgermeister a.D. Hans Petermann, den ehemaligen Bürgermeister und OV von Bechingen Wolfgang Gairing und die Stadträte Dieter Hebeisen (ehem. OV Daugendorf), Franz Fiesel und Albert Knab (ehem. OV Zell-Bechingen).
Von Pfarrer Uwe Grau wurde ebenfalls ein kurzes Grußwort gesprochen.

Die höchste Ehrung konnte konnte Bürgermeistervertreter Manfred Birkle an Stefan Schmid überreichen. Er überreichte Stefan Schmid die Landesehrennadel des Landes Baden-Württemberg für seinen jahrzehntelangen Einsatz im Sport und auch in der Kommunalpolitik. Dies wurde bereits ausführlich in einem separaten Zeitungsbericht gewürdigt.

Im ersten Block wurden die Spielerehrennadeln des WFV durch Herrn Bezirksvorsitzenden Jürgen Amendinger an verdienten Spieler in Bronze, Silber und ganz besonders in Gold an Armin Lenz überreicht. Als Gastgeschenk des WFV übergab Herr Jürgen Amendinger einen Futsal-Ball.

Spielerehrennadel des WFV:

Bronze:
Frank Ebe, Steffen Ebe, Thomas Fisel, Simon Hebeisen, Heiko Königshoven
Silber: Wolfgang Hepp, Armin Münst, Markus Münst
Gold: Armin Lenz

Herr Franz Hirschle vom Sportkreis Biberach ehrte im Anschluß im Auftrag des WLSB und WSJ verdiente Funktionäre und Personen die sich überdurchschnittlich in der Jugendarbeit und im Verein engagieren. Hier wurde Armin Lenz erneut mit der Ehrennadel des WLSB in Gold ausgezeichnet. Für den Verein übergab Herr Franz Hirschle einen Scheck des Sportkreises Biberach an Stefan Schmid.

Ehrennadel des WLSB/WSJ:
WLSB:

Bronze:
Jochen Grodotzki
Silber: Walter Bek, Manfred Hebeisen, Paul (Jonny) Spies
Gold: Armin Lenz

WSJ:
Bronze: Armin Bauschatz, Willi Blatter, Rolf Knolmajer, Max Widmer
Silber: Markus Ott, Bernhard Schmid, Robert Schmid

Nach diesem ersten Block an Ehrungen führte die Mädchentanzgruppe des Narrenvereins Daugendorf einen orientalischen Tanz auf, der mit begeistertem Beifall und Zugaberufen bedacht wurde. Die Mädchen ließen sich nicht lange bitten und gaben die geforderte Zugabe. Im zweiten Block der Ehrungen wurden durch die Vizepräsidenten des Turn Gau Oberschwaben im Schwäbischen Turnerbund Frau Hanne Kraus unsere langjährigen und verdienten Kursleiterinnen ausgezeichnet:Ehrennadel des STB/ DTB:STB:Bronze: Elke WalzDTB:Bronze: Ursula Hebeisen, Elke Schmid, Beate Widmer(Als Besonderheit ist anzumerken das Uschi Hebeisen eigentlich die Silberne Ehrennadel verdient hätte, aber durch eine Änderung in der Ehrenordnung des DTB ist dies die höchste Auszeichnung)Durch Herrn Jürgen Amendinger wurde dann der zweite Teil der WFV Ehrungen durchgeführt. Er überreichte den Verbands Ehrenbrief des WFV und die Verbandsehrennadeln in Bronze und Silber an für ihren Einsatz im Verein.


WFV:
Verbands - Ehrenbrief: Armin Birkler, Gerhard Fischer, Genovefa Münst, Tobias Münst, Leonhard Rueß, Jürgen Ruider
Verbands - Ehrennadeln:
Bronze: Harald Buck, Karl Knab, Dietmar Schaible, Margit Traber, Wolfgang Walz Silber: Bruno Rueß

 

Im Anschluß bat Stefan Schmid noch die anwesenden Gründungs- und Ehrenmitglieder sowie den Ehrenvorsitzenden Hubert Litzbarski auf die Bühne."Ohne diese gäbe es den SV Daugendorf nicht so lange" und überreichte allen ein kleines Präsent. Zum Abschluss ließ Stefan Schmid nochmals die letzten 10 Jahre von 2004 - 2014 Revue passieren was in dieser Zeit sportlich und vereinsintern gestemmt wurde. Sportlich waren dies der erste Aufstieg in die BZL im Jahr 2005 und der Wiederaufstieg im Jahr 2013, sowie der 6-malige Gewinn des Stadtpokals der Stadt Riedlingen. Außerdem wurde in dieser Zeit der Sportplatz Bechingen neu angelegt, das Sportheim in Daugendorf renoviert und erweitert, sowie der Geräteschuppen in Bechingen gebaut.
(Fotos: Klaus Schmid, Text: SVD)

Landesehrennadel für Stefan Schmid

Übergabe der Landesehrennadel durch 1. Stellv. BM Manfred Birkle an Stefan Schmid

Landesehrennadel für Stefan Schmid, SV Daugendorf
Sein Engagement wird mit Ehrung gewürdigt

Zell – Beim Festabend anlässlich des 60 jährigen Jubiläums des SV Daugendorf im Bürgerhaus in Zell, wurde der 1.Vorsitzende Stefan Schmid für sein langjähriges Engagement mit der Landesehrennadel Baden-Württemberg mit der entsprechenden Würdigung des Ministerpräsidenten, ausgezeichnet.
Die Ehrung wurde durch den Stellvertreter des Bürgermeisters, Herrn Manfred Birkle in Anwesenheit von Gründungs- und Ehrenmitgliedern, Vertreter des WFV, WLSB, Schwäbischen Turnerbund und eine große Anzahl von Vereinsmitgliedern, vorgenommen.
In seiner Laudatio erinnerte Herr Birkle an die Verdienste für den Sportverein Daugendorf und an verantwortungsvolle Stellung im Allgemeinen.
Im Jahr 1999 hat Stefan Schmid den Vorsitz des Sportvereins übernommen, war zuvor bereits 4 Jahre 2.Vorsitzender, 2 Jahre Schriftführer, 6 Jahre Ausschussmitglied, 6 Jahre Kassierer in der Jugendabteilung und seit 1996 Beisitzer im Förderverein.
Als Gemeinderat der Stadt Riedlingen seit 2004 und im Ortschaftsrat in Grüningen ebenfalls seit 2004 ist Stefan Schmid auch in der Gemeindepolitik engagiert vertreten.
Im Jahr 1975 trat Stefan Schmid in den SV Daugendorf ein, war zunächst Jugendspieler, spielte dann als aktiver Fußballer als zuverlässiger und talentierter Torwart mit Erfolg in der 1.Mannschaft des SV Daugendorf Selbst einige schwere Verletzungen hinderten ihn nicht, den geliebten Fußballsport frühzeitig an den Nagel zu hängen und beendete seine erfolgreiche Laufbahn im Jahre 2004.
In seiner nunmehr fast 16-jährigen Tätigkeit als 1.Vorsitzender wurde sowohl sportlich als auch bei baulichen Investitionen einiges erreicht. Im Einzelnen sind dies die gute Vereinsjugendarbeit, die sportlichen Erfolge der 1.Mannschaft bis hin zum Aufstieg in die Bezirksliga-Donau und die dortige langjährige Zugehörigkeit. Des weiteren sind in dieser Zeit die Freizeitsportgruppen mit Eltern- Kinderturnen, Vorschulturnen Kinder, Frauen Fitness, Funktion-Gymnastik Frauen und Männer, Gesundheitssport Frauen und Männer, sowie für Senioren, im Verein größtenteils aufgebaut worden.
Vorbildlich war sein Einsatz bei baulichen Maßnahmen. Dazu gehören der Neubau des Sportgeländes in Bechingen mit Erneuerung der Flutlichtanlage, die komplett neue Stromerschließung, sowie der Bau des Geräteschuppens mit PV Anlage und Parkplatzvergrößerung. In Daugendorf wurde das Sportheim grundlegend renoviert und ein Schulungsraum, sowie die Küchen und WC-Anlagen komplett ausgebaut. Weiterhin wurde das Sportheim in Eigenregie hochwassersicher gemacht.
Zu den zahlreichen, früheren Ehrungen des Stefan Schmid zählen, Bronze, Silber und Gold des Vereins, WFV-Spielerehrennadel in Bronze und Silber, WFV-Verbandsehrennadel in Bronze und Silber, WLSB-Ehrennadeln in Bronze, Silber und Gold, sowie die Ehrung für besondere Verdienste in der Vereinsarbeit des Landkreises Biberach.
Beispielhaft war und ist sein persönlicher, unermüdlicher Einsatz im Amt des 1.Vorsitzenden Stefan Schmid, der durch die Verleihung der Landesehrennadel Baden-Württemberg im feierlichen Rahmen im Bürgerhaus in Zell offiziell gewürdigt wurde. Unter dem Beifall der Ehrengäste und Vereinsmitglieder nahm der SVD-Vorsitzende zwar gerührt, jedoch erfreut die verdiente Auszeichnung mit der Landesehrennadel entgegen.

A-Junioren JSG Riedlingen sind Meister

Aktualisiert: 13.05.2014

Bericht Jahreshauptversammlung SVD 2014

Der bisherige stellvertretende Vorsitzende des SVD, Manfred Hebeisen (2.v.rechts), hat sein Amt an drei junge Männer weitergegeben. Dies sind: Manuel Butscher (rechts) als 1. Stellvertreter, Maxi Hebeisen (2.v.links) als 2. Stellvertreter, sowie Johannes Rueß (links) als 3. Stellvertreter.

Wechsel in der Vorstandschaft

SV Daugendorf wir in diesem Jahr 60


Die 60. Jahreshauptversammlung des SV Daugendorf war geprägt vom Rückblick auf ein ereignisreiches Jahr mit dem erneuten Aufstieg der Aktiven, von einem Wechsel in der Vorstandschaft und vom Ausblick auf das 60 jährige Bestehen, das der Verein 2014 feiert.

Vorsitzender Stefan Schmid durfte neben der erschienen Mitglieder auch Ortsvorsteherin Ulrike Weber (Grüningen), die Ortsvorsteher Albert Knab (Bechingen), Dieter Hebeisen (Daugendorf), Ehrenvorsitzenden Hubert Litzbarski, sowie weitere Ehrenmitglieder und Funktionäre willkommen heißen. Schriftführer Gerhard Fischer verlas zunächst das Protokoll der letztjährigen Hauptversammlung, welches einstimmig bestätigt wurde. In der Folge ließ er die verschiedenen Anlässe und Veranstaltungen im abgelaufenen Vereinsjahr Revue passieren. Die Berichte von Uschi Hebeisen (Abteilung Freizeitsport), Max Widmer (Abteilung Jugend) und Christoph Kappeler (Trainer Aktive) zeigten die vielschichtigen Aufgabenfelder im Verein auf. Besondere Erwähnung fand der erneute Bezirksliga – Aufstieg der 1. Mannschaft, der dieses Mal über die Relegation realisiert werden konnte. Der Vorsitzende ging in seinem Bericht auf abgewickelte Maßnahmen und die zu erwartenden Zuschüsse ein. Außerdem fand er anerkennende Worte für die in verschiedenen Aufgabenbereichen ehrenamtlich Tätigen. Der neue Kassierer Armin Lenz zeigte in seinem Bericht die finanzielle Situation, die sich grundsolide darstellt, auf. Die Kassenprüfer Dietmar Schaible und Karl Knab bestätigten eine einwandfreie Kassenführung. Somit konnte Ortsvorsteher Dieter Hebeisen der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft vorschlagen, welche einstimmig erteilt wurde. Manfred Hebeisen stellte sich nach 6 Jahren als stellvertretender Vorsitzender nicht mehr zur Wahl. Sein Amt teilen sich in Zukunft drei junge Männer, nämlich Manuel Butscher als 1. Stellvertreter, sowie Maxi Hebeisen und Johannes Rueß als weitere Stellvertreter. Schriftführer Gerhard Fischer wurde in seinem Amt für weitere 2 Jahre ebenso bestätigt, wie Gerätewart Walter Bek und Platzwart Jonny Spies. Informiert wurde die Versammlung, dass Carsten Fuchsloch die Mitgliederverwaltung von Wolfgang Walz übernimmt. Nachdem die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge in der Sparte Fußball beschlossen wurde, stand der Tagesordnungspunkt Ehrungen an. Genovefa Münst erhielt für 25-jährige (sehr aktive) Mitgliedschaft eine Urkunde und die Ehrennadel in Bronze. Die Gebrüder Christoph und Jürgen Ruider durften für 40-jährige Mitgliedschaft gar die silberne Ehrennadel in Empfang nehmen. Erwähnt wurden dabei die vielschichtigen Tätigkeiten von Jürgen Ruider. Anerkennende Worte erfuhr der scheidende stellvertretende Vorsitzende Manfred Hebeisen. Insbesondere wurden seine Arbeit im Vorstand, aber auch die früheren Tätigkeiten in der Jugendarbeit, sowie die fleißige Mithilfe seiner Frau gewürdigt. Gerhard Spinner, der jahrzehntelang die Übungsstunden der Seniorenturner/innen geleitet hat, hat sein Amt an Elke Walz weitergegeben. In Abwesenheit wurden seine Verdienste gewürdigt. 2014 darf der Verein sein 60-jähriges Bestehen feiern. Stefan Schmid informierte die Versammlung über den Ablauf des Jubiläums. So findet am 2. und 3. August der Stadtpokal statt, wobei der Fußball Oberligist FV Ravensburg und der (Noch-) Regionalligist SC Pfullendorf voraussichtlich ein Werbespiel gegeneinander bestreiten werden. Im November soll ein Ehrungs- und Jubiläumsabend stattfinden. Zum Schluss dankte der Vorsitzende der Stadt Riedlingen und den Ortsverwaltungen für die Vereinsförderung und die reibungslose Zusammenarbeit, sowie Familie Schaible für das Überlassen des Lokals und die freundliche Bewirtung.

Nach oben

SV Daugendorf Sieger im Hallenturnier am 01.02.2014

Hallenturnier 2014
Tunierplan 2014

Der SV Daugendorf hat in packenden Spielen zum zweiten Mal das eigene Hallenturnier gewonnen.

Bei der 21. Auflage des eigenen Hallenturniers in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Realschule in Riedlingen hat der SVD nun zum 2. Mal das eigene Turnier gewonnen.

Der ausführliche Turnierbericht ist unter Spielbericht Aktive Bezirksliga nachzulesen.

Nach oben

D-Junioren SG FV Neufra/SV Turniersieger 2014

Herzlichen Glückwunsch den D-Junioren der SG FV Neufra/ SV Daugendorf, die das Hallenturnier in der Sporthalle der Geschwister-Scholl-Realschule in Riedlingen ungeschlagen gewonnen haben.

Aktualisiert: 24.01.2014

Sieg beim VR-Cup 2103 der D-Junioren SG FV Neufra/SVD

Am 03.10.2013 gewannen die D-Junioren den VR-Cup 2013 Bezirk Donau

in Uttenweiler. Herzlichen Glückwunsch!

Aktualisiert: 04.10.2013

Nach oben

Ehrung Mannschaften des SVD

Am Dienstag 16. Juli 2013 lädt die Stadt Riedlingen um 19.00 Uhr
zur Ehrung verdienter Mannschaften ins Rathaus Riedlingen ein.

Dies betrifft neben den Spielern der B1-Junioren auch die
Aktiven der 1. Mannschaft des SVD, die durch die Qualifikation und
Relegation den Aufstieg in die Bezirksliga 2013/2014 geschafft haben.

Aktualisiert: 14.07.2013

Turniersieg der D-Junioren in Seekirch

Aktualisiert: 30.06.2013

B1-Junioren SGM Riedlingen Meister Saison 2012-2103

Der SV Daugendorf gratuliert der B-Jugend der


SGM Neufra/Daugendorf/Riedlingen
zur Meisterschaft
in der Bezirksstaffel Donau Saison 2012-13

und wünscht viel Erfolg bei den Aufstiegsspielen.

 

Nach oben

Bericht der SZ Riedlingen zur Jahreshautversammlung 2013 des SVD

Hier geht es zum Download des Berichtes - Klicke Pdf

Meisterschaft: A1 Junioren der JSG Riedlingen

A1 Junioren der JSG Riedlingen sind Meister in der Bezirksstaffel Saison 2011-2012

Wimpelsübergabe an den Bezirksmeister A1 Junioren JSG Riedlingen

Übergabe des Wimpels an den Bezirksmeister A1 Junioren JSG Riedlingen am 01.06.2012

SV Daugendorf bietet ausgezeichneten Sport - SZ vom 20.4.2011

Vorstandsvorsitzender St. Schmid für weitere 2 Jahre wiedergewählt.

19.03.2011 - Viele Ehrungen für verdiente langjährige Mitglieder.
Vereinvorsitzender Stefan Schmid konnte auch in diesem Jahr wieder im vollbesetzten Gasthaus "Stern" in Daugendorf zahlreiche Mitglieder zur Jahreshauptversammlung des Sportvereins Daugendorf begrüßen. Nach der Totenehrung für verstorbene Vereins- mitglieder folgten die verschiedenen Tätigkeitsberichte; vorgetragen von Gerhard Fischer (Schriftführer), Uschi Hebeisen (Abteilung Freizeitsport), Max Widmer (Jugendleiter), Stefan Schmid für die Saison 2009/ 2010 bei den Aktiven, Wilfried Seiferling als neuem Trainer für die Saison 2010/2011 und dem Bericht des Vorsitz- enden Stefan Schmid. Er berichtete über vielfältige Aktivitäten im sportlichen Bereich, aber auch von Teilnahmen bei Schulungen und Durchführung von Veranstaltungen. Kassier Adelbert Fuchsloch konnte aufgrund einer Erkältung seinen detailliert aufbe- reiteten Kassenbericht nicht selber vortragen, so trug Wolfgang Walz als ehemaliger Kassier den Bericht vor. Es wurde aufgezeigt dass im Jahr 2010 solide gewirtschaftet und die Kasse vorbildlich geführt wurde. Dies wurde auch durch die Kassenprüfer Dietmar Schaible und Karl Knab bestätigt. Somit konnte durch den stellvertretenden Ortsvorsteher und Stadtrat Franz Fiesel die Entlastung der Vorstandschaft beantragt werden, die auch einstimmig erteilt wurde. Im Rahmen der turnusmäßig angesetzten Wahlen wurden neben dem Vorsitzenden Stefan Schmid und Kassier Adelbert Fuchsloch auch die Ausschussmitglieder Bau- und Liegenschaftsverwalter Harald Buck, Mitgliedsverwalter Wolfgang Walz und Festwart Armin Birkler für weitere zwei Jahre einstimmig wiedergewählt. Neu wurde Johannes Rueß als freier Ausschußmitarbeiter in den Hauptausschuß für zwei Jahre gewählt. Im Rahmen der Nachwuchsarbeit wird er in alle Bereiche des Ausschusses eingearbeitet um an ein Amt herangeführt zu werden. Wiedergewählt wurden die Kassenprüfer Dietmar Schaible und Karl Knab, sowie die Ehrenamtsbeauftragte Elke Walz. Jugendleiter Max Widmer und die Vertreterin für den Freizeit- und Gesundheitssport Margit Traber wurden in ihren Ämtern durch die Versammlung einstimmig bestätigt.
Nach Durchführung der Wahlen konnte zügig zu den Ehrungen verdienter Mitglieder übergeleitet werden. Für 10 Jahre im Amt wurden Andrea Mohn, Elke Schmid, Beate Widmer als Übungsleiterinnen mit der Vereinsehrennadel in Bronze geehrt. Margit Traber erhielt diese für Ihre Tätigkeit im Ausschuß. Simon Fisel, Michael Hebeisen und Viktor Schill erhielten die Vereinsehrennadel in Bronze für 10 Jahre als aktive Spieler. Nachgereicht wurde diese an Alexander Sulzer. Die Vereinsehrennadel in Silber wurde an Dietmar Rettich für 20 Jahre als Aktiver Spieler verliehen. Für Ihre engagierte Tätigkeit in der Jugendarbeit erhielten Walter Butscher, Karl-Heinz Fuchsloch, Maria Hölz, Leo Rueß und Robert Schmid die WFV Jugendleiterehrennadel in Bronze. Christoph Hebeisen erhielt die WFV-Spielerehrennadel in Bronze. Mit den WFV Verbands-Ehrenbrief wurde schließlich Adelbert Fuchsloch für sein sehr großes Engagement im Verein ausgezeichnet. Stefan Schmid verabschiedete Hans-Peter Jäggle aus seinem langjährigen Amt als Spielleiter und zeichnete seinen Karriereweg nach. Er dankte ihm für seine Tätigkeit im Verband und Verein dem er seit 1970 als Mitglied angehört. Hans-Peter Jäggle wird dem Verein weiterhin als Schiedsrichterbeauftragter tatkräftig zur Seite stehen. Zum Abschluß der Versammlung hielt Stefan Schmid einen Ausblick auf Jahr 2011 mit vielen Aktivitäten und Herausforderungen.

Hauptversammlung des SV Daugendorf

Rückblick auf ein erfolgreiches Vereinsjahr
Daugendorf -Vorsitzender Stefan Schmid konnte bei der Jahreshauptversammlung, die zum 55.Mal seit Gründung des Vereins im "Stern" stattfand, neben den zahlreich erschienenen Mitgliedern auch Ortsvorsteher Dieter Hebeisen, die Ehrenmitglieder Siegfried Kaleck, Dieter Holstein, Gerhard Spinner, Josef Ott, Paul Spies und den Ehrenvorsitzenden Hubert Litzbarski, sowie auch Gründungsmitglied Julius Koch begrüßen.
Nach Bekanntgabe der Tagesordnung durch den Vorsitzenden wurde dem passiven Mitglied Reinhold Stolt gedacht, der im vergangenen Jahr verstorben ist.

Für den verhinderten Schriftführer Tobias Münst verlas zunächst Max Widmer das Protokoll der Hauptversammlung des letzten Jahres und gab dabei die erfreuliche Entwicklung beim Mitgliederzuwachs bekannt.
Dem folgten die Tätigkeitsberichte der einzelnen Abteilungen mit den zahlreichen Aktivitäten des Vereinslebens im vergangenen Jahr. Die sportlichen Erfolgen der Aktiven und Jugendlichen und der rege Übungsbetrieb im Freizeitsport, mit einem derzeitigen Mitgliederstand von 485 ist für einen Verein wie der SVD schon beachtlich.

Ausschlaggebend sind dafür auch verschieden Angeboten beim Gesundheitssport, wie Uschi Hebeisen mit ihrem Bericht für die Abteilung Freizeitsport zum Ausdruck brachte. Auch für Jahr 2009/2010 wird für das Gesundheitsangebot im Verein bereits zum 3.Mal der "Pluspunkt Gesundheit" sowie das Qualitätssiegel "Sport und Gesundheit" für spezielle qualifizierte Gesundheitsprogramme genehmigt. Zum Angebot zählen: Nordic Walking, Beckenbodengymnastik, Ski-und Fitnessgymnastik, Frauenfitness und Kinderturnen für 6-10 Jährige. Auch im vergangenen Jahr wurden verschiedene Kurse angeboten, die bis auf die Beckenbodengymnastik sehr gut besucht wurden. Dazu zählten: Fit in den Frühling, Herz-Kreislauf, Training mit funktioneller Gymnastik, Aerobic, sowie das Angebot "Gesundheitsförderung" für Kinder ab der 5.Klasse. Dies alles sind Angebote in Kooperation mit der AOK und den Krankenkassen. Seit 2007 besteht ein Kooperationsvertrag "Schule-Verein" mit der Donau-Bussen-Schule Unlingen.Abschließend bedankte sich Uschi Hebeisen nicht nur bei ihrem Übungsleiterteam, sondern auch bei der Stadtverwaltung für die Überlassung der Halle,und die gute Zusammenarbeit mit der SVD- Vorstandschaft.

Jugendleiter Walter Butscher, berichtete über die unterschiedlichen Aktivitäten in der Jugendabteilung, die sehr viel Freizeit verbunden mit Arbeit in Anspruch nehmen. Neben den reinen Sportbetrieb zählten Bewirtungen bei Spieltagen und Firmenfesten, Ausrichtung der Hallenmeisterschaft in Riedlingen, ein Ausflug mit einem Hüttenaufenthalt, Teilnahme an Bezirksversammlungen, regelmäßige Fortbildungen der Trainer und die Teilnahme von 14 Jugendlichen beim Olympischen Fackellauf durch den Landkreis Biberach, den der Sportkreis Biberach im Monat Juni veranstaltete. Auch die sportlichen Erfolge der einzelnen Jugendmannschaften mit durchweg guten Platzierungen waren erwähnungswert. In der Spielgemeinschaft im Spieljahr 2007/08 mit dem FV Altheim bei der A-Jugend 3.Platz, B-Jugend 4.Platz, D-Jugend 2.Platz, funktioniert die Zusammenarbeit im Jugendspielbetrieb sehr gut und lässt beide Vereine in eine gute Zukunft blicken. Die Jugendmannschaften ohne Spielgemeinschaft C-Jugend 2.Platz, E-Jugend 2.Platz und F-Jugend 1..Platz in der Schnupperrunde vervollständigen die überaus gute Arbeit in der Jugendabteilung. Auch die guten Platzierungen aller Jugendmannschaften bei den Bezirkshallenmeisterschaften waren sehr erfolgreich, wobei die A-Jugend mit einem 1.Platz in der Leistungsstaffel sich besonders in Szene setzte Des Jugendleiters Dank galt abschließend der Vereinsführung, den Sponsoren von Trikot-und- Trainingsanzügen, sowie seinen Mitarbeitern und Trainern.

Für die verhinderten Trainer Hans Hermanutz und Armin Lenz, berichte Jochen Grodotzki vom Spielbetrieb der Aktiven. Sicherlich eine Besonderheit ist die Tatsche, dass der SVD im vergangenen Spieljahr bei den Aktiven mit Jürgen Litz, Wolfgang Fibich und Hans Hermanutz beschäftigt wurden. Den sportlichen Leistungen tat dies keinen Abbruch, denn die 1.Mannschaft belegte zum Rundenschluss bei 32 Spielen mit 48 Punkten und 57:49 einen 6.Platz. Toren. Torschützenkönig wurde Tobias Münst mit 19 Toren. Bei insgesamt 89 Trainingseinheiten waren mit Tobias Münst mit 80 , Armin Lenz und Steffen Ebe mit 79 , Frank Ebe und Armin Münst mit 78 und Stephan Reck mit 76 die Trainingsfleißigsten. Beim Stadtpokal den der SVD in den Jahren 2004-2007 4 Mal in Folge gewinnen konnte, belegte man 2008 den 3.Rang.
Im Bezirkspokal erreichte das Hermanutz-Team das Endspiel, das allerdings gegen den SV Hohentengen mit 3.0 verloren wurde. Gegen den FC 07 Ebingen im WFV-Pokal musste man sich nach guter Leistung mit 2:3 geschlagen geben.
Zur Winterpause der Saison 2008/09 nach 16 Spielen belegt die 1.Mannschaft den 7.Tabellenplatz mit 27 Punkten und 37:23 Toren.
Ziel für die Restrunde von Trainer Hans Hermanutz ist, dass die Mannschaft weiter ansprechenden Fußball spielt und auch seine Vorgaben auf dem Platz umsetzt.

Die Reserve belegte in der Saison 2007/08 zum Rundenabschluss bei 24 Spielen mit 32 Punkten und 52:46 Toren einen guten 4.Platz.In der neuen Saison 2008/09 sieht es weniger gut aus, denn als II. Mannschaft in der Kreisliga B2 gemeldet, tut man sich doch schwer. Man hofft die derzeitige Bilanz nach 14 Spielen mit 1Punkt und 9:29 Toren in der Rückrunde noch etwas freundlicher zu gestalten. Wichtig wäre für dieses Vorhaben vor allem eine vollzählige Trainingsbeteilung unter der Regie von Armin Lenz.

Die aktiven Schiedsrichter des Vereins, Albert Gulde, Hans-Peter Jäggle ,Josef Ott, Kurt Ott und Jürgen Ruider haben alle ihr Soll an Spielleitungen und den damit verbundenen SR-Schulungen erfüllt. Als Schiedsrichterbeauftragter des SVD betreut Hans-Peter Jäggle die auswärtigen Kameraden bei Heimspielen der Aktiven. Von Vereinsseite wird sich weiterhin bemühen, geeigneten Nachwuchs für das Schiedsrichteramt zu begeistern.

Vorsitzender Stefan Schmid, erläuterte in seinem ausführlichen Bericht im Jahresablauf von unterschiedlichsten Aktivitäten im letzten Vereinsjahr. Dazu zählten neben zahlreichen Arbeitseinsätzen, Bewirtungen von Betriebsfesten, Hochzeiten , Ausschusssitzungen, Arbeitskreisbesprechungen, Schulungen und Seminare, Besuche von Veranstaltungen jeglicher Art im sportlichen wie auch im geselligen Bereich. Sein besonderer Dank galt abschließend seinen engsten Mitarbeitern , allen Helfern und Helferinnen für die tatkräftiger Unterstützung im Jahresablauf.

Kassier Adelbert Fuchsloch zog in seinem detaillierten Kassenbericht Bilanz über das abgeschlossene Geschäftsjahr. Die Baumaßnahmen am Sportheim, die Instandhaltung der Sportanlagen und der Stromanschluss beim Sportgelände Bechingen zählten zu den größten Aufwendungen im Jahr 2008. Dietmar Schaible, der zusammen mit Karl Knab die Kasse geprüft hatte, bestätigte dem Kassenchef eine ordnungsgemäße und tadellose Kassenführung, so dass Ortsvorsteher Dieter Hebeisen der Versammlung die Entlastung der Vorstandschaft vorschlagen konnte, die auch einstimmig erfolgte.

Bei der Wahl zum 1.Vorsitzenden fungierte ebenfalls Dieter Hebeisen als Wahlleiter. Einstimmig wurde der bisherige Vorsitzende Stefan Schmid nach bisher 10 Jahren erfolgreicher Arbeit, für weitere 2 Jahre von der Versammlung bestätigt Auch Kassier Adelbert Fuchsloch, die Ausschussmitglieder Armin Birkler, Harald Buck, Hans-Peter Jäggle, Wolfgang Walz, die Kassenprüfer Dietmar Schaible und Karl Knab und als Ehrenamtsbeauftragter Hubert Litzbarski erhielten ebenfalls einstimmig den Auftrag der Amtsausführung für weitere 2 Jahre. Jugendleiter Walter Butscher und und Margit Traber Vertreterin des Freizeitsports wurde ebenfalls durch die Versammlung bestätigt.

Beim Punkt Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft konnte Vorsitzender Stefan Schmid für 10 Jahre aktive Spieler Steffen Löffler, Tobias Münst und Benedikt Schmid ehren. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit Anneliese Traub, für 40 Jahre Karl Kopp, Otto Münst, Hermann Schmid und Josef Schmid auszeichnen.

Für besondere Verdienste wurde Gründungsmitglied Julis Koch durch die Versammlung zum Ehrenmitglied ernannt. Julius Koch war über 10 Jahre für die Kassengeschäfte verantwortlich und auch bei zahlreichen Arbeitseinsätzen beim Sportheimausbau tatkräftig beteiligt Der Dank des Vorsitzenden und der Versammlung waren Ausdruck für seine großen Verdienste für den Sportverein Daugendorf.
Auch für Stefan Schmid gab es anerkennende Worte des Dankes für 10 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als SVD-Chef durch den Ehrenvorsitzenden Litzbarski, verbunden mit dem Wunsch auf weitere gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit beim SVD.

Abschließend gab Vorstand Schmid noch einige anstehende Vorhaben und Erledigungen , sowie Termine und Veranstaltungen zum 55-jährigen Vereinsjubiläum bekannt. Zum Schluss der Jahreshauptversammlung bedankte sich Stefan Schmid bei allen ehrenamtlich Tätigen und bat um weitere tatkräftige Unterstützung bei den anstehenden Aufgaben des Sportvereins und beendete eine zügig und harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung.